Über mich

Servus und Hallo!

Warum eigentlich immer „Servus und Hallo“?

Das ist eine sehr gute Frage, vor Allem deshalb, weil es doch alles aussagt. Ich bin ein offener und neugieriger Mensch, der gerne auf andere zugeht um Neues und Interessantes zu lernen und zu entdecken.

Servus und Hallo, stellt praktisch vieles dar.

Aufgewachsen bin ich im Enzkreis, also im Raum Pforzheim. Ländlich geprägt und immer mit der Natur verbunden, da war normal, dass andere Menschen mit einem Hallo begrüßt wurden.

Anfang 2019 schloß ich mein Gartenbauwissenschaftliches Studium an der Universität Hannover ab mit dem Bachelor of Horticultural Science ab. Anschliessend begann ich als Gartencenterleiter im Voralpenraum zu arbeiten. Dort eignete ich mir das Servus an. In beschaulichen Voralpenland war es ebenfalls normal andere Menschen mit Servus, Hallo, Grias Gott oder anderen Ausdrücken zu grüßen.

Interessanterweise bzw. fast schon beängstigend ist heutezutage die gesellschaftliche Entwicklung. Die letzten Jahre von 2013 bis 2019 wohnte ich im Waiblinger Raum. Der Rems-Murr-Kreis ist, auf Grund des Weinbaus, als äußerst ländlich zu betiteln. Doch neun von zehn Menschen, die man beim Spazierengehen oder Wandern getroffen hat, weigerten sich regelrecht eine zu grüßen. Provokanter Weise, begrüßte ich weiter alle nach Herzenslust mit „Servus“, „Hallo“, „Guten Abend, Guten Tag“ usw.

Ziemlich traurig muss ich zugeben, was sich gesellschaftlich einbürgert.

Kurz vor Beginn des Studiums begann ich bereits damit, meine gartenbaulichen erfolge zu dokumentieren und erstellte während dessen bereits meine erste Webseite.

Dieses Webprojekt trug den Namen „Tropicalgreen – Grüner wird’s nicht!“ Im Grunde gibt es diese Domain immer noch und inzwischen besteht diese Mutter aller meiner Gartenseiten seit 2004. Also mehr als 10 Jahre, die mich durch die Pflanzenwelt aller Herren und Länder geführt haben.

Die neue Webseite unter dem Titel „Gartenschlau.com – Sei schlauer, vertrau dem Gartenbauer“ befindet sich in einer sehr fortschrittlichen Generation, weshalb diese Projekt nun Ende 2019 auf einen neuen „frischen“ Server umgezogen ist, um noch mehr Möglichkeiten und ab 2020 eine Webshop zu bieten.

2016 startete mein Gartenprojekt auf Youtube. Über mehrere Höhen und Tiefen, entwickelte ich nach und nach mein Projekt zu einem Pflanzenvideoblog, der sich mit den unterschiedlichsten Themen auseinander setzt.

Schwerpunkte möchte ich zu nächst noch nicht setzen, da der Themenbereich Pflanze doch sehr groß ist.
Im Entwicklungsbereich, also im geheimen, arbeite ich jedoch bereits ein ein paar Schwerpunktthemen, welche zukünftig die Grundpfeiler von Gartenschlau.com darstellen sollen. Diese verrate ich zu gegebener Zeit.

Auf der Webseite soll es darum gehen, eine Möglichkeit zu bieten, das auf Youtube erzählte, in geschriebenen Worten und statischen Bildern zu präsentieren, so dass auf eine schnelle Art und Weise die Inhalte nachgelesen werden können.

Von Beginn an entwickle ich das Projekt eigenständig und seit Anfang 2019 nebenberuflich. Dies führt natürlich dazu, dass einzelne Themen nicht so schnell umgesetzt werde können, wie Ihr oder ich es mir wünschen würde. Auch kann es dann passieren, dass ein bereits begonnenes Thema kurzfristig einfriert, weil aus beruflichen oder privaten Gründen, existentiellere Angelegenheiten wichtiger sind.

Langfristig, werden diese Themen jedoch wieder reaktiviert und erscheinen dann zu einem anderen Zeitpunkt. Wie bereits angesprochen ist das Thema Pflanzen sehr umfangreich.

Neben dem Gartenbau bin ich leidenschaftlicher Fotograf, reiseabenteuerbegeistert und bin wahnsinnig gerne in den Bergen unterwegs.

Mein persönliches Ziel für die nächsten Jahre ist Gartenschlau zu einem eigenständigen und erfolgreichen Unternehmen zu machen, dass Familie, Heim und Hof finanzieren kann, auf der Basis Euch alles über die Pflanzenwelt zu berichten.

Frei nach dem Motte „Sei schlauer, vertrau dem Gartenbauer“. Sicherlich die Konkurrenz ist groß, verschiedene Philisophien führen zu vielen Konkurrenten, doch an und für sich, sehe ich hier niemand als Konkurrent an. Wenn ich es genau nehme, will ich mein Ding durchziehen, gerne von anderen lernen, und mein Wissen an Euch weitergeben.

Nach all den Jahren der eigenen „Forschung“, Bildung, Aufzucht von tausenden von Pflanzen, Kultur und Pflege zahlreicher Orchideenarten, meiner Tätigkeit als Gartencenterleiter, als Produktionsleiter für Beet- und Balkonpflanzen, will ich einfach mal so frei sein und behaupten, dass ich ein gutes Wissen habe, dass ich ohne Bedenken an Euch weitergeben kann.

Ausserdem ist es aktuell umso wichtiger die Menschen aufzuklären, was eigentlich in unsrer Welt los ist. Immer mehr wird über Naturkatastrophen, Klimaerwärmung und Umweltschutz gesprochen. Auch hier werde ich verschiedene Themen ansprechen, denn eines muss uns klar sein, so wie es aktuell läuft, kann es nicht weitergehen.

Das betrifft sehr viele Bereiche, die gerade mit Pflanzen eng verknüpft sind, denn viele unterschätzen, was wir Pflanzen antun, nur weil wir die Pflanzen unterschätzen.

Aber das nur so als kleiner Anreger.

Jetzt will ich Euch und mich nicht mehr weiter aufhalten.

Back to the Roots!

Mit gartenschlauen Grüßen

Bernd